Ein neuer Lebensabschnitt

Neuer Lebensabschnitt für 22 neue Lernende bei Chocolat Frey und Delica

Zum Nachhaltigkeitsverständnis von Chocolat Frey AG und Delica AG gehört auch die Ausbildung von Fachkräften, denn nur gut ausgebildete Berufsleute sichern eine nachhaltige und erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens. 

Buchs, 31. Juli 2013. – Chocolat Frey und Delica investieren stetig in die Ausbildung und Entwicklung von jungen Berufsleuten und damit auch in die Zukunft der beiden Unternehmen. Um die kommenden Herausforderungen im Markt zu meistern, sind gut ausgebildete Fachkräfte unerlässlich. So haben die beiden Unternehmen vor den Sommerferien insgesamt 19 Lehrabsolventinnen und Lehrabsolventen in die eigentliche Arbeitswelt entlassen. Sie alle haben ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen – mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 5.1. „Wir sind stolz auf unsere jungen Berufsleute und gratulieren ihnen von Herzen zu diesen tollen Leistungen. Wir wünschen ihnen für den weiteren beruflichen Werdegang viel Erfolg und viele interessante Herausforderungen“ sagt Manuela Wipf, Leiterin Human Resources.

Nun heisst es für die jungen Berufsleute für den Arbeitsmarkt Erfahrungen zu sammeln. Dies ermöglichen Chocolat Frey und Delica den neuen Fachkräften, indem sie ihnen wenn immer möglich für mindestens ein Jahr einen Arbeitsvertrag anbieten. Von diesem Angebot haben 13 von den 19 Lehrabgängerinnen und -abgängern Gebrauch gemacht, zwei davon mit Abschluss EBA absolvieren noch die Anschlusslehre EFZ.

Am 5. August 2013 werden nun wieder 22 neue Lernende zu Chocolat Frey und Delica stossen und einen neuen Lebensabschnitt beginnen. In den beiden Unternehmen werden damit insgesamt 66 junge Damen und Herren, 5 mehr als im Vorjahr, in 11 verschiedenen Berufen ausgebildet. Es sind dies: Laborant, Koch, Informatiker, Kältemonteur, Kaufmann, Lebensmitteltechnologe, Lebensmittelpraktiker, Logistiker und Logistikpraktiker sowie Fachmann Betriebsunterhalt und Anlagenführer.

Zum Nachhaltigkeitsverständnis von Chocolat Frey und Delica gehört auch die Ausbildung von Berufsnachwuchs. Damit bekennen sich die beiden Unternehmen zu verantwortungsbewussten Ausbildungsbetrieben. Gut ausgebildete Fachleute sind in der heutigen Arbeitswelt von grösster Bedeutung. Und junge Leute, sowohl mit guten wie mit schwächeren schulischen Leistungen, sollen eine Chance haben, sich mit einer Berufslehre später im Arbeitsmarkt behaupten zu können.

Chocolat Frey AG und Delica AG sind Unternehmen der Migros und arbeiten im Verbund zusammen. Chocolat Frey ist Marktleader unter den Schweizer Schokoladeherstellern. Das Unternehmen wurde 1887 gegründet und trägt seit mehr als 125 Jahren massgeblich zur Entwicklung der heutigen Schweizer Schokoladekompetenz bei.

Delica AG bietet neben den Kaffee-Kapselsystemen „Delizio“ (Schweiz) und „cremesso“ (international) ein breites Sortiment an Bohnenkaffee, Trockenfrüchten, Apéro-Nüssen und
-Kernen, Gewürzen und Hülsenfrüchten an.

Mit der Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation „UTZ Certified“ bekennen sich Chocolat Frey AG und Delica AG zu nachhaltig, sozial- und umweltverträglich angebautem Kakao und Kaffee.

Für weitere Auskünfte:
Chocolat Frey AG, Koordination Berufsbildung, Bresteneggstrasse 4, 5033 Buchs

Tel. 062 836 29 24, E-Mail: berufsbildung@chocolatfrey.ch

www.chocolatfrey.ch / www.schokogramm.ch / www.chocolatfrey-lernende.ch