Erfahrungsbericht – Besuch in der Delica

Heute Morgen fuhren wir mit unserm Chef A. Harry nach Birsfelden. Die Mitlernenden Antigona, Fitim, Sergio, unser Betreuer Fabio und ich Lernende waren mit dabei. Als erstes lernten wir zwei Chefs kennen. Nachher gingen wir mit einem der zwei in ein Räumchen, wo wir einen Mantel bekommen haben. Als wir uns umgezogen haben, führte uns der Herr durch die Firma, zeigte uns wo z.B. Kaffe und Dörrfrüchte abgepackt und palettisiert wurden. In der Delica wird sehr viel mit Robotern gearbeitet. Fertige Kisten werden sogar mit einem grossen Roboter palettisiert etc. Nach dem Frühstück mussten wir uns teilen und gingen in verschiedene Abteilungen. Antigona und ich gingen ins Labor, dort haben wir in je drei Kaffeemaschinen Kaffekapseln durchfallen lassen müssen. Das macht man zum testen, ob die Kapseln und die Kaffemaschine einwandfrei funktionieren. Nach je 10 Kapseln muss man mit dem Druckmessgerät den Druck messen. Am Tag lässt man rund 500 Kapseln durch eine Kaffeemaschine. Zudem habe ich am PC die Aufzeichnung der Temperatur kontrolliert. Wenn man eine Kapsel durch lässt z.B. 50ml, misst der PC die Sekunden wie schnell ein Kaffe rauskommt. Sie müssen jede Kapsel einzeln messen. Alles geht über den Computer. 15 Liter Kaffee von drei Maschinen werden entsorgt. Also 5 Liter Kaffee pro Maschine an jeweils 30ml Kaffee pro Tasse. Man nimmt auch nur hartes Wasser um zu testen wie lange es dauert bis die Maschine verkalkt.

Anti und ich mussten aber auch noch in einem Teil der Packerei einsteigen. Wir haben leere Kapseln aufgefüllt, mussten aber auch gemahlene Haselnüsse verpacken an einer Hochmodernen Transwrap (Beutelmaschine). Ich war sehr fasziniert von dieser Anlage, weil sie eigentlich die selbe ist wie bei uns ausser, dass dort die ganze Maschine erneuert wurde und vollautomatisch läuft. Dann waren wir auch an einer Packmaschine an welcher Dörrfrüchte verpackt wurden. Diese wurden getrocknet angeliefert und verpackt. Da muss man Karton falten, Karton auffüllen, Karton auf ein Laufband schieben und Folie wechseln.

Jasmin Maulid Lernende Lebensmittelpraktikerin EBA 2. Lehrjahr